23 | 09 | 2017
wenglorMEL a member of the wenglor innovative family wenglor the innovative family 


Drucken
 Pipeline schweißen
 

Beim Pipeline-Schweißen werden lange Stahlbahnen spiralförmig zu einem Rohr gewalzt und der entstandene Spalt meist im Unterpulver-Schweiß-Verfahren verschweißt. Dabei ist es wichtig, den Schweißkopf immer exakt auf der zu schweißenden Fuge zu führen. Mit einem Laser Scanner, der eine Scanlinie quer zur Schweißfuge erzeugt und der entsprechenden Software, die die Scannerdaten auswertet und an die Motorsteuerung ausgibt, lässt sich diese Aufgabe zuverlässig meistern.

Qualitätskontrolle
  • Nachführung von Kontrollsystemen
  • Kontrolle der Schweißfuge vor dem Schweißen
  • Schweißnahtkontrolle
Auch bei der Kontrolle der Schweißnaht z.B. im Ultraschall-Messverfahren sichert ein Laser Scanner gestütztes Führungssystem die optimale Position der Messköpfe.
Ferner kann auch das vom Scanner ermittelte Oberflächen-Profil zur Generierung und Auswertung von 3D-Bildern herangezogen werden. So ist eine Kontrolle der Naht-Oberfläche auf Lunker oder Schweißbahnabbrüche möglich.
Fertigungssteuerung
Nachführung des Fertigungssystems
Materialsteuerung
 
Drucken
Spaltkontrolle bei der automatisierten Fertigung
 

Das Spaltmaß von Karosserieteilen und auch Fahrzeugtüren ist aus Gründen der Aerodynamik sowie auch aus optischen Gründen immer häufiger Gegenstand von Optimierungsprozessen. Die daraus resultierenden Anforderungen an die automatisierte Fertigung sind folglich gestiegen. Durch den Einsatz von Laser Scannern die als optisches Messinstrument Messdaten aktiv an den Positionierungsprozess liefern, ist die Einhaltung von Fertigungstoleranzen gesichert.

Qualitätskontrolle
  • Spaltmaßkontrolle
  • Datenlogging für Prozessmonitoring Systeme
Die vom Scanner erfassten Messdaten können in einem Prozess-Monitoring-System gespeichert, ausgewertet und für automatisierte sowie auch manuelle Nachbesserung verwendet werden.
Fertigungssteuerung
  •  Prozesssteuerung und Kontrolle
 
Drucken
Rohre schweißen
 

Rohre werden fertigungsbedingt meist längs geschweißt. Mit einem Laser Scanner wird im automatisierten Schweiß-Prozess die Schweißfuge zuverlässig erkannt und der Schweißkopf in die optimale Schweiß-Position gebracht. Während des Schweißvorganges erfolgt die koninuierliche Nachführung des Kopfes.

Qualitätskontrolle
  • Nachführung von Kontrollsystemen
  • Kontrolle der Schweißfuge vor dem Schweißen
  • Schweißnahtkontrolle
Auch bei der Kontrolle der Schweißnaht z.B. im Ultraschall-Messverfahren sichert ein Laser Scanner gestütztes Führungssystem die optimale Position der Messköpfe.
Ferner kann auch das vom Scanner ermittelte Oberflächen-Profil zur Generierung und Auswertung von 3D-Bildern herangezogen werden. So ist eine Kontrolle der Naht-Oberfläche auf Lunker oder Schweißbahnabbrüche möglich.
Fertigungssteuerung
Nachführung des Fertigungssystems
Materialsteuerung
 
Drucken
Bohrloch Vermessung
 Bohrloch vermessen

Zwei Laser Scanner werden so positioniert, dass sich ihre beiden im rechten Winkel zueinander stehenden Scanlinien innerhalb der zu vermessenden Bohrung kreuzen.

Bohrloch vermessen
Qualitätskontrolle
  • Position des Bohrloches im Werkstück
  • Messen des Bohrlochdurchmessers
Fertigungssteuerung
  • Erkennen der Winkellage des Werkstückes
  • Dient das Bohrloch als Referenzpunkt, können so die exakte Position des Werkstückes ermittelt und gegebenenfalls entsprechende Signale an eine Steuerungsautomation  ausgegeben werden.
 
« StartZurück123WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
View this page in an other language. / Diese Seite in anderer Sprache ansehen: English